The PhotoBookMuseum
The Mobile Edition
Die Carlswerk
Edition
Über uns
Kontakt
Press
Room
 
 

#06 Carlos Spottorno

The PIGS

Mit The PIGS gewann der spanische Fotograf den Photobook Award 2013 des Fotobuchfestivals in Kassel. Zu Recht!

Denn die Wirtschaftskrise der südeuropäischen Länder spielte in der künstlerischen Fotografie bislang kaum eine Rolle. Mit dem Akronym PIGS bezeichnet das britische Wirtschaftsmagazin The Economist (Stick with Mutti) Portugal, Italien, Griechenland und Spanien. Einst beherrschten diese südeuropäischen Länder große Weltreiche, heute kämpfen sie gegen den Staatsbankrott und die ständige Bevormundung von EU-Partnern wie England und Deutschland.

Inzwischen ist auch die bildliche Berichterstattung über die Wirtschaftskrise in den südeuropäischen Ländern zum Klischee geronnen. Mit Ausnahme einiger Magazin-Titelbilder ähneln sich die Motive und spiegeln gleichsam den Stillstand im Konsolidierungsprozess der PIGS. Immer wieder sehen wir Fotos von Politikern, demonstrierenden Studenten, Schlangen vor Bankautomaten und Familien, die eng zusammenrücken, weil sich nicht jedes Mitglied eine eigene Wohnung leisten kann. Mit The Pigs zeigt uns Carlos Spottorno jetzt eine andere, eine eher unbeachtete Realität.

In The PIGS konfrontiert er den Betrachter mit den Folgen von Gier, Korruption, Faulheit und Ignoranz. Dabei wählte er nicht etwa Bilder von alten Herren aus, die gemütlich ihre Siesta halten, und auch nicht von feisten Yacht- und Villenbesitzern. Stattdessen zeigt Spottorno Bauruinen und vermüllte Straßen, einen Madonnenverkäufer am Wegesrand und Menschen, die in Containern am Hafen leben.

Da passt es nur allzu gut, dass Carlos Spottorno die Bilder als Magazin veröffentlicht hat, dessen Optik von The Economist nachempfunden ist. Das Format, die Schrift, sogar das dünne Papier ist identisch. Nur eben der Inhalt nicht.

spottorno.com/web